Endlich Frühling!! Oder: Doch lieber auf der Couch liegen bleiben…

Der Winter war lange und kalt. Tief unter der Erdoberfläche liegt der Samen eines Löwenzahns. Er liegt und liegt und wartet und friert. Hält ganz still. Konserviert all seine Energie. Dann wird es März, April, die Temperaturen steigen. Der Boden wird warm und feucht. Doch der Samen des Löwenzahns bleibt reglos. Er nimmt Wärme und Feuchtigkeit wahr und übt sich in Geduld. Weise, denn in der nächsten Nacht hat es Frost gegeben.

Doch dann, der Mai. Ein, zwei, drei, vier Tage lang scheint die Sonne, bis der Löwenzahn weiß: „JETZT!“ Explosionsartig entströmt dem Samen seine ganze Energie in alle Richtungen. Er treibt Wurzeln, drückt und zwängt sich mit einzigartiger Willenskraft und Entschlossenheit Richtung lebensspendendes Sonnenlicht bis … er von unten an einen riesigen Stein stößt. Doch, der Löwenzahn hat nicht nur unbändige Willensstärke, er ist auch flexibel, biegsam, kann Hürden und Herausforderungen bewältigen. Er weicht aus. Macht einen Umweg. Bohrt und quetscht sich an dem riesigen Stein vorbei, durchbricht die Erdoberfläche mit unbändiger Wucht und – erreicht sein Ziel.

 

Das ist die Energie des Frühlings. Und die Energie, die wir alle in uns tragen. Am eindrücklichsten können wir diese lebenswichtige geballte Kraft an Kindern beobachten. Doch auch für uns Erwachsene ist sie hin und wieder enorm wichtig. Emotional fühlt sich diese Kraft an wie das gesunde Maß an Ärger. Richtig! Ärger. Denn Ärger zu haben und zu leben ist die Voraussetzung dafür, eigene Grenzen zu setzen und eigene Ziele zu erreichen.

 

„Warum kriege ich nicht, was ich will?“

„Warum fehlt mir die Kraft?“

„Warum wurde/werde ich dermaßen behindert oder aufgehalten?“

„Was will ich eigentlich?“

 

Frustration, Depression, Passivität, Apathie versus Macht, Forderung, Kampf, Rigidität.

Zustände, welche in unterschiedlich ausgeprägter Form Anzeichen für ein Ungleichgewicht im Element Holz sein können. Eins von fünf Elementen in der Chinesischen Medizin, welches im Frühling am stärksten hervortritt (mehr dazu ein andermal).

 

Die gute Nachricht: Glücklicherweise handelt es ich in der Chinesischen Medizin immer um dasselbe „Qi“ (oder auch Lebensenergie), das wir durch Akupunktur bewegen und wodurch wir Blockaden lösen oder neue Kräfte mobilisieren können. Egal, ob eine emotionale, geistige, seelische oder körperliche Dysbalance vorliegt.